foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Am Samstag den 6. Juni 2017 fand der erste Bewerb im Bezirk Vöcklabruck statt. Die Feuerwehr Seewalchen, führte diesen Bewerb durch. Beim ersten Kräftemessen, konnten die Feuerwehren aus dem Abschnitt Mondsee schon ganz vorne mitlaufen.

Bei der Jugend konnte sich in der Bezirksliga in Bronze trotz 10 Fehlerpunkten, und in Silber mit über 20 Sekunden Vorsprung die Jugendgruppe Guggenberg den Sieg holen. In der 1. Klasse, war die Jugendgruppe St. Lorenz mit dem ersten Platz in Bronze, und dem zweiten Platz in Silber stark in ihrer Klasse vertreten. In der 2. Klasse wurde Haslau in Bronze fünfter und in Silber elfter. In der 3. Klasse platzierte sich in Bronze die Jugendgruppe Innerschwand als 3. Noch auf dem Stockerl. In Silber wurde die Gruppe Guggenberg 2 mit dem 5 Platz die beste Gruppe aus dem Abschnitt in dieser Wertung.
Bei der Abschnittsgesamtwertung führt Guggenberg vor St. Lorenz und Hof.

Bei den Aktivgruppen, waren in der Bezirksliga die Gruppen Guggenberg und Zell am Moos am Start. Hier erreichte in Bronze die Gruppe Guggenberg den 4. Platz. In Silber holte sich die FF Zell am Moos ebenfalls den 4. Platz.

In der 2. Klasse war Oberhofen mit dem 13. Platz die beste Gruppe aus dem Abschnitt. In Silber wurde Haslau achter.

Der Nächste Bewerb findet am 10. Juni in Oberhofen am Irrsee statt

Jugendgesamtwertung

Gesamte Ergebnisse

 

Regeln zur Jugend Gesamtwertung 2017 - Es gibt keine Änderungen zu den Vorjahren. Auch aufgrund des Ligasystems ändert sich nichts an der Abschnittsgesamtwertung um den Wanderpokal. So wie im letzten Jahr, gibt es auch Pokale für den zweiten und dritten Platz.

Für die Abschnittsgesamtwertung der Feuerwehr Jugendbewerbe gelten folgende Regeln:

1. In die Wertung werden die 4 Abschnittsbewerbe des Bezirkes Vöcklabruck, der Bezirksbewerb Vöcklabruck und der Oberösterreichische Landesfeuerwehrjugendwettbewerb herangezogen.
2. Einer dieser sechs Bewerbe kann ausgelassen werden, bzw. der mit den wenigsten Gesamtpunkten (Bronze und Silber) wird gestrichen.
3. Die Punkte setzen sich durch Addieren von max. 10 Läufen (5 Bronze, 5 Silber) zusammen. Sieger ist die Jugendgruppe mit der höchsten Gesamtpunktezahl.
4. Die Punkte des Bewerbes werden nur durch Anwesenheit der Jugendgruppe bei der Siegerehrung bzw. bei Abmeldung (Ausnahmefall) in die Wertung aufgenommen.
5. Der Sieger erhält einen Wanderpokal. Dieser bleibt bei der Feuerwehr, die es zum ersten mal schafft den Wanderpokal 3 mal zu gewinnen.
6. Auch wenn eine Gruppe nicht immer unter dem gleichen Namen am Bewerb antritt, wird diese trotzdem in die Wertung aufgenommen. Dies muss jedoch vor den Bewerben dem Abschnittskommandanten mitgeteilt werden. (z.B. wenn zwei Feuerwehren eine Jugendgruppe stellen, und diese 3 Bewerbe unter dem Namen der ersten Feuerwehr und 3 Bewerbe unter den Namen der zweiten Feuerwehr am Bewerb teilnimmt.)
7. Die Teilnahme beim Abschnittsbewerb Mondsee in Oberhofen ist Pflicht.


Ein kleines Beispiel

Eine Feuerwehr nahm an allen 6 Bewerben teil

Bewerbsort Bronze Silber Gesamt  
Seewalchen 1034 1021 2055  
Oberhofen 1045 1030 2075  
Redleiten 998 1044 2042  (Beide Läufe werden gestrichen)
Zipf 1042 1040 2082  
Atzbach 1010 1033 2043  
Mauerkirchen 1030 1028 2058  
         
Gesamtpunkte 5161 5152 10313

Am Freitag den 7. April 2017 fand in der Landesfeuerwerhschule in Linz der Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Silber statt.
Aus dem Abschnitt nahm Bianca Tiefenthaler von der FF Au-See teil. Unter den 266 Bewerbern erreichte Sie den ausgezeichneten 3. Platz. Mit der Höchstpunktezahl von 250 Punkten und einer Zeit von 18:20 wurde sie auch noch Bezirkssiegerin.
Das Abschnittskommando gratuliert der erfolgreichen Feuerwehrkameradin zu dieser großartigen Leistung

  • DSC07416
  • DSC07418
  • DSC07419
  • DSC07421
  • DSC07425

 

Die Höchste Stufe (Gold) beim Funkleistungsabzeichen, konnte am 17. März 2017 erreicht werden. Unter den 225 Teilnehmer, befanden sich auch drei Kameraden der FF Oberaschau. Manuel Loindl als 97., Florian Heim als 163. und Philipp Falkensteiner als 176. konnten allesamt die Prüfung bestehen. 
Bezirkssieger wurde Michael Walchetseder von der FF Raitenberg.
Gratulation an die neuen Besitzer des FULA Gold

 

  • Bild_002
  • Bild_003
  • Bild_004
  • Bild_013

Fotos: BFK Vöcklabruck