foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

„Wir rennån!" heißt es in Zell am Moos seit diesem Jahr nicht nur für die Feuerwehrmänner und -jugend, sondern auch für die Feuerwehrdamen. Stolz können die Bewerbsgruppen der Feuer-wehr Zell am Moos auf eine erfolgreiche Bewerbssaison 2018 zurückblicken. In ihrem ersten Jahr konnten die Damen den Sieg in der Damenwertung des Bezirks Vöcklabruck holen. Die Männer erzielten ihre bisher beste Angriffszeit beim Parallelstart beim Landesbewerb in Rain-bach im Mühlkreis. Und die Jugend konnte einen Zuwachs von fünf neuen Mitgliedern verzeich-nen. Die Bewerbsgruppen der Feuerwehr Zell am Moos bedanken sich bei sämtlichen Sponsoren und Unterstützern.

  • IMG_20180731_213657

Foto und Bericht: FF Zell am Moos

Der letzte Feuerwehrleistungsbewerb im Bezirk fand am 30.06.2018 in Oberwang statt. Bei herrlichen Bedingungen fand ein optimal organisierter Bewerb statt. Bei den Tageswertungen konnten die Gruppen aus dem Abschnitt wieder ganz vorne mitmischen. Großartige Leistungen der Jugendgruppen: In der Bezirksliga in Bronze erreichte die FF St. Lorenz den vierten Platz. Knapp dahinter platzierte sich Guggenberg mit 10 Fehlerpunkte auf dem fünften Platz. In Silber wurde die Jugendgruppe Guggenberg erster, und St. Lorenz vierter. In der 1. Klasse erreichte Oberwang in Bronze den Heimsieg und in Silber den hervorragenden zweiten Platz. Die 2. Klasse gewann in Bronze sowie auch in Silber jeweils die Jugendgruppe Innerschwand mit einem Respektabstand. Oberaschau wurde in dieser Wertung vierter und sechster. In der 3. Klasse wurde Buchenort in Bronze dritter und in Silber siebter.

Auch die Aktivgruppen zeigten wieder gewaltige Leistungen In der Bezirksliga wurde Guggenberg 1 in Bronze vierter. In Silber konnte sich Guggenberg gegen die Konkurrenz durchsetzen und den Sieg erreichen. In der 1. Klasse wurde St. Lorenz in Bronze vierter. In Silber schlug leider der Fehlerteufel zu und somit schaute zum Schluss der 13. Platz heraus. In der 2. Klasse erreichte die Gruppe Guggenberg 2 in Bronze den ersten Platz und in Silber trotz 10 Fehlerpunkten noch den zweiten Platz.

In der Gesamtwertung der jeweiligen Klassen werden alle fünf Bewerbe des Bezirkes zusammengezählt der jeweils schlechteste Lauf in Bronze bzw. Silber wird gestrichen. Bei den Jugendgruppen setzten sich in den vier Klassen drei Gruppen aus dem Abschnitt durch. Mit insgesamt 8449,70 Punkten setzte sich in der höchsten Klasse (Bezirksliga) die Jugendgruppe Guggenberg vor Badstuben (8416,82) durch. Die 1. Klasse gewann die Jugendgruppe Oberwang mit 8335,22 Punkten vor Brückmühl mit 8327,51 Punkten. Eine Wahnsinnsleistung bei den Bewerben im Bezirk zeigte die Jugendgruppe Innerschwand in der 2. Klasse, mit 8339,26 Punkten gewann man diese Wertung mit 65 Punkten Vorsprung auf den zweitplatzierten. Zudem haben sie auch mehr Punkte als der Sieger der 1. Klasse. In der 3. Klasse gewann die Gesamtwertung Neukirchen an der Vöckla (Abschnitt Vöcklabruck) mit 8218 Punkten. Buchenort wurde mit 8112 Punkten fünfter. Bei den Aktivgruppen, setzte sich in der Bezirksliga auch die Feuerwehr Guggenberg mit 3286,38 Punkte vor Redleiten 2 mit 3272,90 Punkten durch. Vor allem eine sehr konstante Leistung in Bronze (alle 5 Läufe nie weniger als 413 Punkte), und gute Zeiten in Silber machten dieses Spitzenergebnis möglich. Die Feuerwehr Guggenberg kann sich für das Jahr 2018 somit bei der Jugend, als auch Aktivgruppe als beste Feuerwehr des Bezirkes bezeichnen. Die 1. Klasse gewann Wegleiten (Abschnitt Vöcklabruck) mit 3218,25 Punkten. St. Lorenz platzierte sich mit 3096,06 Punkten im Mittelfeld. Der Sieger der 2. Klasse heißt Ebenfalls Guggenberg, die junge Gruppe, welche zum Großteil aus Feuerwehrmitglieder besteht, die ihre erste Bewerbssaison im Aktivstand haben, konnten mit 3121,75 Punkten deutlich vor Badstuben 2 (Abschnitt Frankenmarkt) mit 3088,44 Punkten gewinnen. Somit gingen fünf der sieben Wertungen an Gruppen aus dem Abschnitt, und drei davon an die Feuerwehr Guggenberg. Das Abschnittsfeuerwehrkommando gratuliert zu diesen großartigen Leistungen, und wünscht für den Landesbewerb alles Gute.

Für zwei Urgesteine des Bewerbswesen war es der letzte Bewerb in deren Funktion. E-BR Josef Wesenauer, war 30 Jahre als Bewerter tätig. Zudem ist es auch der letzte Bewerb unter HAW Harald Schoblocher, der im nächsten Jahr seine Tätigkeit als HAW für das Bewerbswesen zurücklegt. Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Hufnagl würdigte die Tätigkeiten der beide, die genau beim Bewerb in Ihrer Heimatgemeinde zum letzten mal diese Wertvollen dienste leisteten. Auch von BR Peter Dorfinger war es der letzte Bewerb in der Funktion als Abschnittsfeuerwehrkommandant.  

Ergebnisse

Jugendgesamtwertung

  • 28237565507_f0471de0a1_z
  • 29242052738_8cb3d22d87_z
  • 29242058648_3ca4a36269_z
  • 29242059808_957681ce24_z
  • 41293617260_b2b431496c_z
  • 42386488574_99a776208c_z
  • 42395820454_b24b18906b_z
  • 42395823294_86d53a3efa_z
  • 42395824484_148b4de262_z
  • 43064080152_bc8cc66164_z
  • 43064081712_eed8f126e5_z
  • 43064094362_daede77c61_z
  • IMG-20180630-WA0018-640

Fotos: BFKDO Vöcklabruck, FF Guggenberg

Die Feuerwehr Weißenkirchen im Attergau veranstaltete am 23. Juni 2018 den diesjährigen Abschnittsbewerb Frankenmarkt. 
Die Gruppen aus dem Abschnitt konnten wiederum mit sehr guten Leistungen aufzeigen.
Bei den Jugendgruppen konnte die Jugendgruppe Guggenberg in der Bezirksliga sowohl in Bronze als auch in Silber gewinnen. In Bronze erreichte die Gruppe aus St. Lorenz mit dem 3. Platz auch noch ein hervorragendes Ergebnis. In Silber wurden die Gruppen aus St. Lorenz und Keuschen trotz 10 Fehlerpunkte noch vierter und fünfter, und die Gruppe Zell am Moos konnte sich am sechsten Platz einreihen. In der 1. Klasse wurde die Jugendgruppe Oberwang in Bronze dritter, und in Silber zweiter. Die 2. Klasse gewann - wie schon in der Vorwoche - die Jugendgruppe Innerschwand zwei mal. Zusätzlich erreichte Oberaschau in Bronze noch den zweiten Platz. In der 2. Klasse platzierte sich in Bronze die FF Oberhofen am sechsten, und in Silber auf dem zehnten Rang. In der Gesamtwertung des Abschnittes führt weiterhin Guggenberg vor St. Lorenz und Innerschwand.
In der Gesamtwertung des Bezirkes ist erfreulich, dass die Jugendgruppe Guggenberg die Bezirksliga anführt. St. Lorenz befindet sich auf dem 3. Platz. In der 1. Klasse ist Oberwang dritter. Die 2. Klasse führt Innerschwand bereits mit einem großen Abstand an. 

Bei den Erwachsenen konnte in der Bezirksliga in Bronze die Feuerwehr Guggenberg den dritten Platz erzielen. In Silber wurde Zell am Moos vierter. In der 1. Klasse wurde die FF St. Lorenz jeweils mit Fehlerpunkte in Bronze 14. und in Silber zehnter. In der 2. Klasse waren gleich acht Feuerwehren aus dem Abschnitt mit dabei. In war Keuschen die schnellste aus dem Abschnitt und kam auf den 5 Platz. In Silber blieb leide keine der Abschnittsgruppen fehlerfrei, und somit wurde Guggenberg 2 als beste Gruppe  19.
In der Gesamtwertung ist in der Bezirksliga Guggenberg 1 ganz knapp vor Fornach am 1. Platz. In der 2. Klasse  befindet sich die Gruppe Guggenberg 2 als dritter in der Zwischenwertung. 

Ergebnisse

Jugendgesamtwertung

Am Samstag den 16. Juni 2018 ging in Rüstorf der Abschnittsbewerb Schwanenstadt über die Bühne. Bei Perfekten Bedingungen, konnten die Gruppen aus dem Abschnitt perfekte Leistungen zeigen. Bei der Jugend wurden sowohl Bezirksliga, 1. Klasse und 2. Klasse in Bronze und Silber von Gruppen aus dem Abschnitt gewonnen.
In der Bezirksliga, war es wieder einmal mehr die Jugendgruppe Guggenberg die in Bronze und Silber die stärkste Klasse des Bezirkes gewinnen konnte. Erfreulich ist, das direkt dahinter Keuschen auf dem zweiten Platz landete. St. Lorenz wurde sechster. In Silber verhinderte nur Paffing als zweiter einen dreifachsieg von Guggenberg, Keuschen und St. Lorenz. In der 1. Klasse war die Jugendgruppe Oberwang das Maß aller dinge. Mit 1054,55 Punkte gewann man nicht nur die 1. Klasse, sondern es waren auch mehr Punkte als der Sieger der Bezirksliga hatte. In Silber gewann ebenfalls Oberwang (trotz 10 Fehlerpunkte) ganz knapp vor der Jugendgruppe Hof. In der 2. Klasse gewann die Gruppe aus Innerschwand vor Oberaschau. In Silber war wieder Innerschwand ganz vorne in der Rangliste zu finden. In der 3. Klasse wurde in Bronze Hof sechster. In Silber erzielte die FF Buchenort als siebter das Beste Ergebnis der Gruppen aus dem Abschnitt.
In der Gesamtwertung führt weiterhin Guggenberg vor St. Lorenz und Innerschwand.
Das gesamte Abschnittsfeuerwehrkommando, allen voran unser OAW Peter Ramsauer gratuliert für das hervorragende Abschneiden der Gruppen aus dem Abschnitt.

Bei den Aktivgruppen wurde Guggenberg in der Bezirksliga in Bronze hinter der Gruppe aus Pilsbach zweiter. In Silber wurde Zell am Moos mit einer sehr guten Zeit von 36,89 Sekunden im Löschangriff fünfter. Die Gruppe Guggenberg mit einer Zeit von 35,86 im Löschangriff jedoch auch mit 35 Fehlerpunkte wurde 15. Die Feuerwehr St. Lorenz, welche in der 1. Klasse an den Start geht, wurde in Bronze 18. und in Silber 17.
In der 2. Klasse wurde die Gruppe Guggenberg 2 (Durchschnittsalter unter 18 Jahre) mit einer Zeit von 38,70 + 5 Fehlerpunkte zweiter. In Silber wurde Guggenberg 2 neunter. Auch die Damengruppe aus Zell am Moos blieb fehlerfrei und wurde zwölfter.

Am 9. Juni fand in Steindorf der Abschnittsbewerb Attersee statt. Zahlreiche Gruppen aus dem Abschnitt waren mit dabei, und in ihren Klassen höchst erfolgreich.
Bei der Jugend, gewann die Feuerwehr Guggenberg in Bronze mit einer Zeit von 40,77 auf der Hindernisbahn und 69.76 im Staffellauf die Bezirksliga. St. Lorenz wurde trotz 10 Fehlerpunkte noch sechster. In Silber erreichte die FF Guggenberg mit 10 Fehlerpunkte noch den zweiten Platz, knapp dahinter platzierte sich St. Lorenz. Die Jugendgruppe Oberwang, gewann die 1. Klasse in Bronze, in Silber erreichte die FF Hof den achten Platz. In der zweiten Klasse gab es mit Oberaschau und Innerschwand sogar einen Doppelsieg in Bronze. In Silber konnte sich Innerschwand durchsetzen und Siegte die Klasse. In der dritten Klasse wurde die FF Buchenort mit 5 Fehlerpunkte zweiter in Bronze. In Silber bekam Buchenort leider 30 Fehlerpunkte, und die Gruppe wurde immerhin noch siebter.
Somit gab es für die Jugendgruppen aus dem Abschnitt vier Siege, und insgesamt 8 Plätze unter den ersten drei.
In der Jugendgesamtwertung des Abschnittes führt derzeit die Feuerwehr Guggenberg, St. Lorenz ist zweiter und Innerschwand dritter.

Bei den Bewerbsgruppen gewann die Feuerwehr Guggenberg mit einer Zeit von 31,46 im Löschangriff und 51,48 in Staffellauf die Bezirksliga in Bronze. Zell am Moos hatte bei einer hervorragenden Zeit von 32,61 leider 30 Fehlerpunkte. In Silber hatte die Feuerwehr Guggenberg mit einer Zeit von 35,65 ohne Fehlerpunkte eine hervorragende Zeit im Löschangriff, trotz 5 Fehlerpunkte im Staffellauf, wurde die Gruppe noch vierter. In der 1. Klasse wurde St. Lorenz mit 10 Fehlerpunkte in Bronze noch neunter. In Silber, bekam die Gruppe St. Lorenz wiederum 10 Fehlerpunkte und wurde 14.
In der zweiten Klasse, war es die junge Gruppe Guggenberg 2, die mit einer Zeit von 37,76 im Löschangriffe jedoch mit 10 Fehlerpunkte aufzeigte, und dritter wurde. In Silber wurde Guggenberg 2 mit insgesamt 20 Fehlerpunkte noch sechster.

Ergebnislisten

Jugendgesamtwertung